Blog-Marketing: bringt Sichtbarkeit, Vertrauen und Umsatz

 

Willst du mehr verkaufen?
Nutze Sponsored Posts in Blogs!

Sponsored Posts verbessern deine Sichtbarkeit, schaffen Vertrauen und erzeugen Umsatz.

Jetzt eine Kampagne konfigurieren

 

 

 

Was bringen Sponsored Posts in relevanten Blogs?

Sichtbarkeit

Beiträge in Blogs erhöhen die Anzahl der Treffer im Suchergebnis von Google und anderen Suchmaschinen.

Der individuell erstellte Content steigert deine Bekanntheit und macht potenzielle Kunden auf dich aufmerksam.

Vertrauen

Zwei Drittel der Verbraucher:innen suchen und lesen Erfahrungsberichte, bevor sie etwas kaufen.

Bewertungen und Empfehlungen in Blogs schaffen Vertrauen und verbessern deine digitale Reputation.

Umsatz

Blogger können komplizierte Produkte erklären, Funktionen testen und besondere Merkmale herausstellen.

Auf diese Weise unterstützen Blogposts den Verkauf immer genau dann, wenn eine konkrete Kaufabsicht entsteht.

 

zum Anfang

 

 

 

Gibt es Blogs, die mein Unternehmen nach vorn bringen?

 

Blog-Marketing DefinitionCoaches, Makler, Finanzdienstleister, Gründer, Hoteliers, Einzelhändler, Jobvermittler, Hosting-Anbieter (m,w,d, immer) haben uns diese Frage gestellt.

Unsere Antwort ist immer dieselbe:

Es gibt keine Branche, die nicht von Kooperationen mit Bloggern profitiert.

Blog-Content eignet sich für jedes Produkt und jedes Angebot.

Die Möglichkeiten werden nur von der eigenen Vorstellungskraft limitiert.

 

Die Grafik zeigt 10 Kategorien, aus denen du Blogs für Kooperationen auswählen kannst. Insgesamt sind es bei trusted blogs 31.

 

zum Anfang

 

 

 

Wie funktionieren Kampagnen mit trusted blogs?

 

Mit trusted blogs musst du nicht mehr nach passenden Bloggern zu einem bestimmten Thema suchen. Stattdessen bewerben sich Blogger bei dir um eine Zusammenarbeit. So sparst du eine Menge Zeit und Arbeit. Und so funktioniert das:

Kampagnen-Briefing erstellen

1. Kampagne erstellen

Beschreibe, wer du bist, worüber die Blogger schreiben sollen, und was sie dafür bekommen.

Aus Bewerbern passende Blogs auswählen

2. Blogger auswählen

Wähle aus Bewerbungen beliebig viele Teilnehmende für deine Kampagne aus.

Kampagne steuern

3. Ergebnis prüfen

Kommuniziere über die Plattform mit allen Bloggern und behalte immer den Überblick.

 

zum Anfang

 

 

 

Referenzen: die Ergebnisse unserer Kunden

 

Zu unseren Kunden zählen Solopreneure und junge Unternehmen, Verbände und Digital-Agenturen. Hier sind exemplarisch die Ergebnisse einiger Kampagnen. Noch mehr Beispiele und Referenzen findest du auf dieser Seite.

 

Kryptowährungen verstehen mit Cryptoeinfach.de
Blog-Marketing-Kampagne vom Harzer Tourismusverband
ESTUGO setzt auf Blog-Marketing
Entdecke Luxusuhren auf horando.de

Und weil immer mal wieder danach gefragt wird: Hier sind unsere Richtlinien zur Werbekennzeichnung bezahlter Blog-Beiträge.

 

zum Anfang

 

 

 

Preise: Was kosten Sponsored Posts und komplette Kampagnen?

 

Die Kosten für eine Kampagne bestimmst du selbst. Denn du legst das Honorar für einen einzelnen Blogpost fest und du entscheidest, wie viele Blogger an deiner Ausschreibung teilnehmen. Die Betrachtung bisheriger Kampagnen zeigt, dass du rund € 1.000,– für eine komplette Kampagne kalkulieren solltest. Siehe dazu auch unsere Rechenbeispiele.

Für unsere Leistungen berechnen wir eine Servicegebühr pro Kampagne. Und hier sind Infos zu unserem Abonnement.

 

Starter

1 Kampagne

€ 299,–

(zum Kennenlernen)

Business

3 Kampagnen

€ 699,–

(du sparst 20%)

Abonnement

1 Kampagne / Monat

€ 149,–

(pro Monat)

 

 

Du kannst unsere Plattform kostenlos testen. Klicke auf ein beliebiges Paket, um zu beginnen.
Unsere Gebühr wird erst fällig, wenn die Kampagne gestartet wird.
Preisangaben netto zzgl. ges. MwSt.

zum Anfang

 

 

 

Noch Fragen? Lass uns miteinander sprechen:

 

Nimm dir 30 Minuten Zeit: Dann sprechen wir darüber, wie Kooperationen mit Bloggern dich nach vorn bringen.

Du gibst mir nur 5 Minuten? Oookay:

Dann schau dir mein Loom-Video an. ❤️



Herzliche Grüße

Eduard (Eddy) Andrae

Eduard (Eddy) Andrae
Gründer und Geschäftsführer

 

 

zum Anfang

 

 

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

Wir können gern in einem persönlichen Gespräch all deine Fragen beantworten.

Außerdem sind hier Antworten auf die häufigsten Fragen kompakt zusammengefasst:

  •  

    Wie viel Geld bekommen Blogger für einen Artikel?

    Die schlechte Nachricht lautet: so etwas wie eine Preisliste für Blogger-Honorare gibt es nicht. Unsere Analyse von über einhundert durchgeführten Kampagnen zeigt allerdings, dass Honorare von 200 € bis 300 € ein ausgezeichnetes Verhältnis zur Anzahl eingehender Bewerbungen für eine Kampagne erzielen. Hier findest du mehr Details.

    Blogger-Honorare

  •  

    Was kostet Blog Marketing mit trusted blogs?

    Die Nutzung unserer Blog-Suchmaschine und die Erstellung von Kampagnen mit unserem Konfigurator ist kostenlos. Nur bei Durchführung einer Kampagne mit unseren speziellen Tools fällt eine Servicegebühr an. Für eine Kampagne sind das 299 €. Bei einer Planung ab acht Kampagnen pro Jahr lohnt sich unser Kampagnen-Abonnement für 149 € pro Monat. Hier findest du alle Preise mit Informationen zu den enthaltenen Leistungen.

    Die Honorare für die Blogger sind in unseren Gebühren nicht enthalten. Du bestimmst selbst die Höhe der Vergütungen, sowie die Anzahl der Blogger, die an deiner Kampagne teilnehmen dürfen. Daraus ergeben sich die Gesamtkosten einer Kampagne. Hier findest du dazu einige Rechenbeispiele.

  •  

    Welche Reichweite haben Blogs?

    Die Messung der Reichweite als KPI für den Erfolg von Kampagnen ist (leider immer noch) eine Methode im Performance-Marketing. Dort gilt: je mehr Sichtkontakte eine Botschaft erzielt, umso höher ist auch die Chance auf eine Conversion. Im Blog-Marketing ist Reichweite hingegen keine relevante Leistungskennzahl. Blog-Marketing gehört nicht zum Performance-Marketing, sondern zum Content-Marketing. Hier zählt:

    • die Qualität der Blogs (Inhalt und Darstellung)

    • deren Interaktion mit Lesern und Abonnenten (Engagement)

    • die Passgenauigkeit zu deinem Unternehmen oder deiner Marke (brand-fit)

    Es gibt Tools wie Similarweb, um die Reichweite zu ermitteln. Aber die Angaben sind laut Selbstauskunft vieler Nutzer nicht korrekt. Alternativ geben Alexa oder Sistrix der Sichtbarkeit einen numerischen Wert, aber selbst das macht eine konkrete Angabe zur Reichweite nicht möglich.

    Wenn du wissen willst, welche Reichweite ein Blogger hat, musst du sie oder ihn einfach danach fragen. Häufig kannst du aktuelle Zahlen (Besucher, Seitenaufrufe, Reichweite auf Social-Media-Kanälen) einem Media-Kit entnehmen. Professionelle Blogger haben dort wichtige Kennzahlen zusammengefasst und sie zeigen Referenzen oder die Ergebnisse bisheriger Kooperationen.

  •  

    Gibt es Blogs für mein spezielles Anliegen?

    Wenn wir gefragt werden, über welche Themen Blogger bloggen, oder ob es Blogs "für mein spezielles Anliegen" gibt, ist das immer unsere Antwort:


    Es gibt kein Thema, über das Blogger nicht schreiben. Aber es gibt Kooperationsangebote, für die sich kein Blogger interessiert.

    Bei trusted blogs freuen sich mehrere Tausend Blogger auf Kooperationen. Wenn eine Ausschreibung dennoch kaum Bewerbungen erhält, liegt das an mindestens einem dieser Punkte: Entweder wurden Blogger aus unpassenden Kategorien selektiert, das Briefing war ungenau, das Angebot nicht interessant, oder es gab kein angemessenes Honorar.

    Aber im Grundsatz gilt: Es gibt tatsächlich kein Thema, über das Blogger nicht schreiben. Blog-Marketing eignet sich für jedes Produkt, jedes Thema und jedes Unternehmen, vom Startup bis zum Konzern, B2B und B2C. Die Möglichkeiten werden nur von der eigenen Vorstellungskraft limitiert.

  •  

    Wie kann ich den Erfolg von Kampagnen messen?

    Um den Erfolg einer Blog-Marketing-Kampagne messen zu können, muss definiert sein, welches Ziel eine Kampagne erreichen soll. Nur dann kann eine dazu passende Mess-Methode ausgewählt werden. Erfahre hier mehr dazu:

    Relevanz

    Einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg einer Kampagne hat deren inhaltliche Relevanz für die Leser der beauftragten Blogger. Also idealerweise deine bestehenden und deine potenziellen Kunden. Eine Kampagne sollte immer thematisch zum Fachgebiet des Bloggers passen. Also ein Thema, mit dem er sich bestens auskennt, über das er regelmäßig berichtet und welches der Grund ist, warum Menschen diesen Blog lesen, ihm folgen. Denn erst aus dieser thematischen Relevanz entsteht Engagement.


    Im Blog-Marketing ist die Kongruenz von Inhalten und Bloggern ein Kriterium für Erfolg, denn aus Relevanz entsteht Engagement.

    Resonanz

    Das Erzielen einer möglichst hohen Relevanz ist also eine elementare Komponente im Blog-Marketing. Denn nur die wirklich relevanten Inhalte bekommen auch Aufmerksamkeit. Und diese wiederum ist Voraussetzung, um bei den Nutzern ein Echo auszulösen, eine emotionale Resonanz zu erzeugen. Damit sind alle Reaktionen gemeint, die durch einen Blogpost, also durch den Text, ein Bild oder ein Video verursacht werden. Resonanz gibt es nur, wenn der Inhalt emotional berührt, einen speziellen Nerv trifft, oder wenn er besonders wichtig ist.


    Einfluss nehmen bedeutet, Nutzer zu einer Reaktion bewegen. Das ist die Leistung von Blog-Marketing.

    Einfluss messen = Erfolg messen

    Wie kann man den Einfluss und somit den Erfolg einer Kampagne messen? Eine ultimative Kennziffer gibt leider nicht. Grundsätzlich gilt: Messungen können nur individuell pro Kampagne durchgeführt werden, weil sie auf das jeweilige Unternehmensziel, sowie auf das spezielle Kampagnenziel ausgerichtet sein müssen. Die gute Nachricht ist, dass es für jedes Ziel passende Analyse-Tools gibt.

    Die Aufgabe lautet also: definiere zuerst dein Ziel, und dann wähle die dazu passende Messmethode.

    Beispiele:

    • Willst du deine Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verbessern?
      → Zähle die Anzahl der Treffer auf der ersten Seite bei Google

    • Möchtest du mehr potenzielle Kunden auf deine Website holen?
      → Analysiere die Entwicklung der Zugriffszahlen, Verweildauer und Absprungraten, z. B. mit Google Analytics

    • Sollen die Nutzer im Web positiv(er) über dich sprechen?
      → Höre zu und bewerte die Tonalität in Foren, Blogs und Social-Media-Kanälen, z. B. mit Brandwatch

  •  

    Ich habe keine Ressourcen für Blogmarketing: Was kann ich tun?

    Starte bitte auf keinen Fall eine Kooperation mit Bloggern, wenn in deinem Unternehmen niemand in der Lage ist, laufende Kampagnen zu begleiten und/oder keine Zeit hat, um mit den teilnehmenden Bloggern zu kommunizieren. Wende dich in diesem Fall unbedingt an eine Blog-Marketing Agentur und überlasse den Expert:innen die Planung, Erstellung und die aktive Betreuung deiner Kampagnen.

 

zum Anfang